Fachübersetzungen im Fokus

Fachübersetzer oder lieber Übersetzer für allgemeine Texte?

Fachübersetzer sind Übersetzer, die sich auf bestimmte Fachgebiete spezialisiert haben. Für Übersetzer, oder solche die es werden wollen, stellt sich häufig die Frage ob es überhaupt ratsam ist sich auf wenige Bereiche zu beschränken, oder ob man nicht eine größere Aussicht auf Erfolg hat, wenn man sich nicht auf bestimmte Bereiche spezialisiert (und damit beschränkt).

Diese Frage lässt sich nicht ohne weiteres beantworten, denn die Antwort hängt von den potentiellen Käufern der Übersetzungen ab. Generell gilt, dass besonders qualitätssensible Kunden, wie es zum Beispiel bei Firmenkunden häufig der Fall ist, tendenziell lieber Fachübersetzer für ihre Texte beauftragen. Vielen Kunden, vermutlich insbesondere Privatkunden, genügt ein Übersetzer für allgemeine Texte. Fachübersetzer, die sich auf ein Fach spezialisieren sollten darauf achten, dass das gewählte Fach nicht zu exotisch ist, um auch genügend Aufträge zu bekommen, oder aber sie sollten mehrere Fächer wählen. Aber Achtung, hier gilt nicht immer: Je mehr desto besser, denn es ist allemal besser wenige Fächer gut, als eine Reihe von Fächern schlecht zu beherrschen.

Wer darum besorgt ist mit seinem Fachgebiet nicht genügend Kunden finden zu können, der ist gut beraten für ein professionelles Übersetzungsbüro zu arbeiten. Der Vorteil liegt hier unter anderem darin, dass man sich alleine auf das Übersetzen konzentrieren kann und keine Kunden bewerben muss. Durch erweiterte Kenntnisse in bestimmten Gebieten ist man für ein Übersetzungsbüro in der Regel attraktiv. Ist man vor dem Übersetzen einer anderen Tätigkeit nachgegangen, so bringt man automatisch Fachkenntnisse mit, die man als Übersetzer eventuell gut gebrauchen kann: Einer erfolgreichen Karriere als Übersetzer steht einem somit nichts mehr im Wege.

3.2.12 13:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL